Fotostrecke
Peugeot Metropolis 400

Auf Nummer Sicher

Peugeot möchte bei der Einführung des Metropolis 400 kein Risiko eingehen. Noch vor dem Presse-Event durften Händler und Besucher einer Scooter-Show in Paris die ersten Serienmodelle Probe fahren. Hier ihre Erfahrungen…

Ab Anfang Mai wird Peugeots Dreiradroller Metropolis 400 bei den Händlern stehen. Einige sollen demnächst schon Vorführer zur Verfügung gestellt bekommen, um den Kunden schnellstens die Möglichkeit zu geben, das Prestigeobjekt der Franzosen ausprobieren zu können. In Frankreich ist man da einen Schritt weiter. Bereits vor der Weltpremiere für die Pressevertreter konnten Anfang April in Paris die Besucher der Ausstellung „Salon du Scooter” den MP3- und Quadro-Konkurrenten auf einem drei Kilometer langen Kurs durch die Seine-Metropole in der Praxis testen.

Peugeot will mit der Vorstellung vor dem Pressetermin auf Nummer sicher gehen und sammelt nach der eigenen Dauertest-Erprobung Stimmen von allen Seiten, um noch bis zum Schluss auf Kritikpunkte reagieren zu können. So durften z.B. bereits Anfang März Händler auf dem Rennkurs von Carrole Vorserien-Modelle um die Ecken treiben.

In Paris war es das ganz normale Publikum. Frankreich ist ist für Peugeot besonders wichtig, werden hier doch bis zu 80 Prozent aller produzierten MP3 und Quadro verkauft. Peugeot will mit dem 400er natürlich ein gehöriges Stück davon abhaben. Das könnte als heimischer Hersteller durchaus gelingen, die Urteile der Besucher waren durchweg positiv. Das am häufigsten gebrauchte Wort lautet „komfortabel”. Die niedrige Sitzhöhe, das sichere Erreichen des Asphalts, das flache Trittbrett und der bequeme Sitz finden immer wieder lobende Worte. Das gilt genauso für den von Peugeot selbst entwickelten Motor. Kritisch wird dagegen der geringe Stauraum gesehen, der unter der Sitzbank sehr flach ist. Hinter der Heckklappe findet zudem nur knapp ein Integralhelm Platz. Als praktisch burteilen die Testfahrer wieder die einfache Verstellmöglichkeit der Windschutzscheibe.

Auf einen ausführlichen Test müssen wir noch bis zur nächsten Ausgabe warten, wenn die ersten Testroller zur Verfügung stehen. Dann steht auch der endgültige Preis fest, der sich laut Händler zwischen 8200 und 8400 Euro bewegen soll. Sicher sind dafür die Farben: Weiß, Rot und Schwarz.

N. Meiszies

27.06.2014